TOPAZ 4. Ausgabe 2002
Willkommen
Feminenza - internationales Frauennetzwerk
Die Botschaft des Wassers
Filmbesprechung: A Beautiful Mind
Die menschliche Template
Lustige Rätsel
Umgang mit Kindern
Musik durch drei Jahrhunderte
Philosophisches Essay und Öffentlichkeitsarbeit
Neue Ansätze in der Altenpflege
Philosophisches Essay und Öffentlichkeitsarbeit
Der Pavillion der Farben

Die Template des Menschen

Vielleicht ist es am hilfreichsten, mit einer einfachen Definition der Template des Menschen zu beginnen und dann zu erläutern, warum die Template des Menschen für mich und viele andere Menschen rund um die Welt ein so wichtiges und zentrales Thema geworden ist.

Der Begriff der Template des Menschen versucht die innere Form dessen zu erfassen, was wir als menschliche Gestalt kennen. Erst diese innere Form offenbart die wahre Natur des Menschen. Wenn wir diese Template erfasst haben, können wir uns selbst besser kennen lernen und in unser Leben frei gestalten.

Das menschliche Grundmuster

Fingerprint In jedem Menschen ist das gleiche Grundmuster oder die gleiche Template angelegt. Dieses Grundmuster umfasst Körper, Verstand, Instinkt, Gefühl und Emotion, Seele und Geist – und die höchstentwickelte Fähigkeit des Lebens auf dieser Erde, das Bewusstsein.

Es ist atemberaubend, was ein Mensch mit seinem unerschöpflichen Reservoir an Fähigkeiten und Fertigkeiten, Gefühlen, Wissen und Verständnissen zu tun vermag. Diese Anlagen und Fähigkeiten und das, was wir damit machen können, sollten unsere Orientierung sein auf unserem Weg durchs Leben. Wenn wir unsere Anlagen erforschen und unsere Fähigkeiten erweitern, begreifen wir vielleicht, was und wer wir eigentlich sind. Vielleicht gewinnen wir ein neues Verständnis dafür, wohin die Reise gehen soll und warum wir überhaupt am Leben sind.

Ein einfaches Beispiel: Die Betrachtung der menschlichen Template lässt klar erkennen, dass der Mensch nicht für Gewalt geschaffen ist. Gewalttätigkeit beschädigt und zerstört natürliche Systeme, sowohl die eigenen als auch die anderer. Das Grundmuster des Menschen neigt nicht zur Zerstörung, denn Zerstörung reduziert Leben, insbesondere das eigene. Der Mensch ist auch nicht als Sklave von Maschinen geschaffen oder als Sklave irgendwelcher Moden oder Perversionen, der Mensch ist zur Freiheit geboren. Wenn man in die Augen eines Babys schaut, sieht man, dass die Natur des Menschen an sich unschuldig, forschend und sehr gütig ist. Grobheiten, wie sie die Menschen später fertigbringen, sind dem Baby fremd. Auch sieht unser Bauplan vor, unseren ganz persönlichen Sinn im Leben zu finden und zu verwirklichen, so wie jeder Fingerabdruck einzigartig ist.

Neuschöpfung als Aufgabe

Human Weil der Mensch schöpferisch ist, neue Ideen, neue Gefühle, neue Dinge hervorbringen kann, ist er die einzige Kreatur auf Erden, die ursprünglich Neues erzeugen kann, wirklich neu schaffen kann, und darin eröffnen sich weite Möglichkeiten, Kraft und die Verantwortung für Veränderung.

Wirkliche Veränderung im Leben geschieht durch persönliche Entwicklung, aufbauend auf der natürlichen Template, die wir bereits sind. Das ist die zentrale Aufgabe, der wir uns im Template Netzwerk stellen.

Beispiel: In dieser Ausgabe können Sie über „Matrijs“ lesen, ein Projekt für Kinder im Vorschulalter, das sich besonders mit kindlichenWachstumsmustern auseinandersetzt.
Ich zitiere: „Wenn es dem Erwachsenen gelingt die Entwicklungsphasen des Kindes und die daraus resultierenden Bedürfnisse, also das, was natürlich vorhanden ist, zu erspüren, ist es für Kinder die bestmögliche Voraussetzung zu lernen und sich zu entwickeln. So können sich Qualitäten wie zum Beispiel Selbstbewusstsein, Sicherheit, Entdeckungs- und Handlungsfreude und soziale Kompetenz entwickeln.“ (Thea Kreeft)

Das bewusste Herausbilden von Qualitäten ist für die persönliche Entwicklung in jeder Lebensphase entscheidend. Dies ist wie ein Nach-Hause-Kommen für die Qualitäten, die in unserer Template sowieso angelegt sind, wie Verlässlichkeit, Fürsorglichkeit, Entdeckungsfreude.

Ein anderes Beispiel ist die Liebe zur Musik, die in uns Menschen zum Ausdruck kommen will. In dieser Ausgabe lesen Sie über das Musiker-Trio Phoenix, Musiker, die immer zuerst sich selbst „einstimmen“, bevor sie Geige oder andere Instrumente in die Hand nehmen.

Ein weiteres Beispiel in dieser Ausgabe gibt Anna Hannon von der internationalen Frauengruppe ‘Feminenza’, die an einer neuen Template für Frauen arbeitet. Auch diese Arbeit ist aus dem Streben nach persönlicher Entwicklung entstanden, und Anna beschreibt das so: „Nach Jahren individueller Suche und Erfahrung kamen Frauen vereint in dem Wunsch zusammen, sich ein besseres Verständnis über die wahre Natur und Bedeutung ihres Geschlechts zu erarbeiten...“

Das Leben beginnt also mit dem Drang sich persönlich zu entwickeln; in dieser Sehnsucht, dieser Leidenschaft zu wachsen, sich selbst zu veredeln und zu verändern drückt sich unmittelbar die Template unseres Mensch-Seins aus. Dieser Antrieb lebt in all unseren Aktivitäten. Ghandi hat das treffend ausgedrückt: „Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.“

So ist unsere innere Form, unsere Template ausgerichtet auf Sinn, welcher aber erst durch unseren eigenen Willen freigesetzt werden kann, damit wir die natürliche Leidenschaft und Neugier wiederentdecken, die unsere Kindheit beflügelten: Weshalb haben wir eigentlich fünf Finger, und warum sind sie verschieden lang? Was sind Seele und Geist? Wohin gehen wir im Schlaf? Warum ist die Welt farbig? Wer bin ich und was will ich einmal werden? Das sind Fragen, die uns kopfüber ins Unbekannte springen lassen.

So ist die Template des Menschen, unbegrenzt in ihren Möglichkeiten, ein Spiegel des großartigen Universums, das uns umgibt.

Mark Ballabon B.A. (Hons)

Mark Ballabon (45) aus London ist Dozent, Autor, und Komponist und seit dem Beginn im Jahre 1996 sehr aktiv im Template Netzwerk tätig. Im Folgenden erläutert er den Begriff der Template bezogen auf den Menschen und zeigt, wie das ganzheitliche Verstehen unseres Mensch-Seins persönliches Wachstum fördert.

Copyright © 2001-2020 Topaz Verein, 57639 Udert/Rodenbach. Alle Rechte vorbehalten.